Brexit: So reagieren Gold, Silber, Platin und Palladium


Es ist bemerkenswert, wie der nach dem Referendum nun drohende Brexit Gold Silber und Platin nach oben treibt. Seit dem Ausgang des Referendums hat der Goldpreis in Euro um mehr als 10 Prozent zugelegt. Und auch die anderen Edelmetalle verzeichnen teils erhebliche Gewinne.

Brexit Gold Silber Platin Palladium

Wie der Brexit Gold Silber und Platin nach oben trieb. (Fotolizenz: Public Domain)

Die Finanzmärkte haben deutlich auf den knappen Ausgang des Brexit-Referendums reagiert. Denn die meisten Analysten hatten nicht damit gerechnet, dass die Mehrheit der Briten für den Austritt Großbritanniens aus der EU stimmen würde. Wegen der sich verbreitenden Unsicherheiten hat der Goldpreis stark zugelegt.

Das britische Pfund ist seit Freitag um mehr als 9 Prozent eingebrochen. Am Montagnachmittag kostet ein Euro rund 0,83 Pfund. Zum Dollar hat das Pfund sogar rund 12 Prozent verloren. Denn sowohl Euro als auch Pfund notieren schwächer zum Dollar, als noch am vergangenen Donnerstag. Der Dax hat seit dem Ergebnis des Referendums rund 9 Prozent verloren.

Wie der Brexit Gold Silber und Platin nach oben drückte

Der Goldpreis liegt am Montagnachmittag deutlich über 1.210 Euro pro Unze. Das ist ein Plus von mehr als 10 Prozent seit dem Brexit-Referendum.

Der Goldpreis liegt am Montagnachmittag bei mehr als 16,20 Euro pro Unze. Das ist ein Plus von rund 7 Prozent seit dem Brexit-Referendum.

Der Platinpreis liegt am Montagnachmittag bei mehr als 900 Euro pro Unze. Das ist ein Plus von rund 6 Prozent seit dem Brexit-Referendum.

Der Platinpreis liegt am Montagnachmittag bei rund 500 Euro pro Unze. Das ist ein Plus von weniger als 1 Prozent seit dem Brexit-Referendum.

Noch einmal zusammengefasst die Veränderungen, wie der Brexit Gold Silber und die anderen Metalle nach oben drückte:

  • Gold explodiert um mehr als 10 Prozent
  • Silber legt rund 7 Prozent zu
  • Platin legt rund 6 Prozent zu
  • Palladium legt fast gar nicht zu

Schon im Vorfeld des Brexit, in den ersten Wochen des Monats Juni, war der Goldpreis um rund 6 Prozent angestiegen. Wir hatten von Prognosen berichtet, wonach ein Brexit den Goldpreis schnell auf bis zu 1.400 Dollar ansteigen lassen könnte. Schon jetzt kostet eine Unze Gold mehr als 1.330 Dollar. Vor dem Referendum lag der Preis bei 1.255 Dollar.