Prince besaß 67 Goldbarren à 10 Unzen


Die Inventarliste des Vermögens des im April verstorbenen Musikers Prince weist weder Aktien noch Anleihen aus. Dafür besaß er aber ein umfangreiches Immobilien-Portfolio sowie 67 Goldbarren à 10 Unzen.

Prince war offenbar nicht nur ein legendärer Musiker, sondern auch ein eigenwilliger Investor. Denn entgegen den konventionellen Ratschlägen der Anlageberater hielt er statt Aktien, Anleihen und Fondsanteilen lieber große Bargeldbestände und vor allem physisches Gold.

Laut der Inventarliste der Besitztümer des Musikers zum Zeitpunkt seines Todes am 21. April 2016 hatte Prince mindestens eine zweitstellige Millionensumme in Immobilien und eine zweistellige Zahl hochwertiger Autos, berichtet Star Tribune.

Prince besaß vor allem Immobilien

Das Gesamtvermögen von Prince muss erst noch bestimmt werden. Er wird auf 100 bis 300 Millionen Dollar geschätzt. Etwa die Hälfte davon wird der Staat abgreifen. Die Inventarliste der Besitztümer wurde von Bremer Trust zusammengestellt, die das Vermögen von Prince verwaltet.

Die Inventarliste enthält ein Dutzend Grundstücke in Carver und Hennepin mit einem geschätzten Wert von insgesamt 25,4 Millionen Dollar. Ebenso enthält die Liste vier Bankkonten mit insgesamt über 28.000 Dollar Guthaben sowie „verschiedenes Bargeld“ im Umfang von 55.666 Dollar.

Die Unternehmen des Musikers, Paisley Park Enterprises Inc., NPG Records Inc., NPG Music Publishing und LotusFlowr hatten zum Zeitpunkt seines Todes mehr als 6 Millionen Dollar auf den Konten. NPG Records hat außerdem geschätzte 6,8 Millionen Dollar Ansprüche aus Rechtsstreitigkeiten.

Goldbarren der Stückelung 10 Unzen

Der Wert vieler Gegenstände aus dem Besitz des verstorbenen Musikers ist noch nicht geschätzt worden, darunter Musikinstrumente, seine Schmucksammlung, Möbel, ein Bentley und die Motorräder aus „Purple Rain“ und „Graffiti Bridge“.

Außerdem besaß Prince 67 Goldbarren der Stückelung 10 Unzen, deren Wert mit mehr als 836.000 Dollar angegeben wird. Überraschenderweise hatte der Musiker zum Zeitpunkt seines Todes weder Aktien noch Anleihen in seinem Portfolio.

Das Vermögen von Prince wird sicherlich zwischen seiner Schwester Tyka Nelson sowie seinen Halbgeschwistern Sharon Nelson, Norrine Nelson, John Nelson, Omarr Baker und Alfred Jackson aufgeteilt.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.